Montag, 3. August 2015

Rezension: How to be Gay - James Dawson





Originaltitel: ?
Autor: James Dawson
Übersetzt von: Volker Oldenburg
Verlag: Fischer
Preis: € 9,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 304
Reihe: -
Wertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥




"How to be Gay" ist ein sehr humorvolles, aber dennoch informatives Buch über Homosexualität und Transsexualität, das kein Thema unausgesprochen lässt! 



Klappentext

OFFEN, UNBESCHWERT UND SELBSTBEWUSST
Das ultimative Aufklärungsbuch zu Sex und sexueller Identität

Wie fühlt es sich an, zum ersten Mal in ein Mädchen verliebt zu sein, wenn man selbst ein Mädchen ist? Und was passiert dann? Wie findet man andere schwule Jungs? Und warum fühlen sich manche Menschen im falschen Körper gefangen? Mit über hundert Originalbeiträgen von lesbischen, schwulen, bi- und transsexuellen Jugendlichen, die ein unendliches Spektrum sexueller Identitäten repräsentieren.

Für alle, die immer schon mehr wissen wollten über Homosexualität und Transgender – und für alle, die einfach nur neugierig sind!

Meinung

Wie ihr vielleicht wisst, lese ich normalerweise nur Romane und eher selten Sachbücher oder ähnliches. Vor kurzem ist aber ein Buch im Fischerverlag erschienen, das mich sofort neugierig gemacht hat!
Zur Zeit ist Homosexualität ein großes Thema in den Medien, vorallem durch die "Homo-Ehe", und genau mit diesem Thema beschäftigt sich auch dieses Buch.
Das Buch richtet sich hauptsächlich an Jugendliche, kann aber auch genauso gut von Erwachsenen, z.B. von Eltern oder auch von allen anderen, die nicht homosexuell sind, gelesen werden.

In 14 Kapiteln wird alles angesprochen, was in irgendeiner Weise mit dem Thema Homosexualität, Transsexualität, Coming-out,... zu tun hat und dabei bleibt kein Thema unausgesprochen. Die Kapitel sind übersichtlich gestaltet und werden nochmal durch Unterüberschriften eingeteilt. Alle paar Seiten findet man lustige Zeichnungen im Comic-Style die zum jeweiligen Thema passen und das ganze nochmal etwas auflockern.
Anfangs wird erstmal auf die grundlegenden Dinge eingegangen, was LGBT überhaupt ist, auf die verschiedenen "Gruppen", auf Stereotypen und Klischees,... im Laufe des Buches geht der Autor aber immer mehr auf speziellere Themen ein, wie auf das Coming-out, Homosexualität in anderen Ländern oder in den verschiedenen Religionen und auch darauf, wie man "Gleichgesinnte" kennenlernen kann.
Zu jedem Thema gibt es zwischendrin Zitate oder kurze Texte von Jugendlichen aus der ganzen Welt zu lesen, die über ihre eignen Erfahrungen berichten.
Am Ende werden nochmal alle Begriffe zusammenfassend erklärt und es gibt auch noch einen Anhang mit nützlichen Adressen und Internetseiten.

Der Autor, der übrigens selber schwul ist, nimmt wirklich kein Blatt vor den Mund und spricht einfach alles an und was ihm in den Kopf kommt und wie er die Situation sieht. Man darf allerdings kein langweiliges Sachbuch erwarten, denn das Buch ist unglaublich lustig, aber dennoch informativ, geschrieben. Als ich in der Schule das Buch dabei hatte, wollten plötzlich alle meine Freunde mitlesen und letztendlich haben wir es zusammen in den Pausen gelesen und hatten richtig viel Spaß dabei.

Wie ich oben schon erwähnt habe, richtet sich das Buch zwar hauptsächlich an homosexuelle und transsexuelle Jugendliche, aber es kann natürlich auch von allen anderen gelesen werden, die z.B. einfach neugierig sind oder sich über das Thema informieren wollen, da sie selber in der Selbstfindungsphase stecken. Ich denke sowieso, dass Homosexualität ein Thema ist, mit dem sich alle auseinandersetzen sollten und nicht nur diejenigen die "betroffen" sind. Im Grunde macht das Buch das, was in der Schule nicht gemacht wird: Es klärt auf. Unter anderem geht es auch auf Klischees und Vorurteile ein, was auch sehr wichtig ist, denn Homosexualität ist (definitiv!) nichts schlimmes.

Mich hat das Buch sofort angesprochen, da ich selber lesbisch bin und ich wissen wollte wie das Buch auf dieses Thema eingeht. Ich bin auf jeden Fall begeistert, denn der Autor hat alles richtig gemacht und ein tolles, informatives Buch geschaffen! Ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen und würde auch vielen raten, es sich einfach mal anzusehen.
Aber nicht nur ich als "betroffene Person", sondern auch viele meiner Freunde fanden das Buch klasse und damit hat das Buch den "Test" definitiv bestanden! :)

Fazit

Ich kann das Buch allen Jugendlichen, Eltern, usw... nur weiterempfehlen, egal ob homosexuell, transsexuell oder heterosexuell. Es geht auf alle wichtigen Themen ein, lässt nichts unausgesprochen, aber ist trotzdem lustig geschrieben. Ich kann mir gut vorstellen, dass viele gefallen an dem Buch finden könnten und deshalb möchte ich es euch nur ans Herz legen! Von mir bekommt "How to be Gay" auf jeden Fall 5 Kekse!

Kommentare:

  1. Naa
    Das klingt echt interessant. Mal schauen vielleicht lese ich es mir mal durch.
    Alles Liebe
    Lena von http://cakebooks-blog.blogspot.it/

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt wirklich interessant. Ich bin schon länger auf der Suche nach einem Buch, in dem das Thema locker erklärt wird und werde es mir auf jeden Fall besorgen.
    Ich hoffe, dass ich ein Buch darin finde, dass keine Sexualität vergisst und wirklich zeigt, dass es mehr als hetero-, aber auch mehr als hetero- und homosexuell gibt :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    ich bin diesem Buch in letzter Zeit auch sehr häufig begegnet und deine Rezension hat ir auch sehr gut gefallen, deswegen hab ich's mir jetzt auch mal geholt :)

    Viele Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen